top of page
  • Moni

Lebenszeichen der Schreiberin

Was so ein Telefon am Mittag des 24. Julis alles auslösen kann… nicht mal zum Schreiben unserer Ausflüge war genügend Zeit.

Nun wird Zeit gestohlen, damit der Blog nicht noch weiter hinterher läuft.


Der Lauf um den Ägerisee mit viel Prominenz und wie schon so oft, mit einem heftigen Regenschauer. Unsere Schuhe quitschten am Schluss nur noch vor lauter Wasser.

Dario Cologna, Tadesse Abraham waren beide schnell, jedoch gab es noch schnellere Läufer an diesem wie immer super Laufanlass! Schweizermusik entlang der Strecke, Kuhglocken und viele Fans, die an der Laufstrecke zahlreich standen.


Als Paarlauf 2 hatte Peter die Startnummer 5008 und da ich rundherum gelaufen bin, bekam ich eine Kategoriennummer. Peter fuhr mit dem kleinen Boot in die Nähe seines Starts und wärmte sich gut auf. Bei mir war es um 19 Uhr soweit, mit einem gelben Bändel umgehängt, den ich dem Peter bei der Wechselzone übergeben musste, startete ich. Der Wechsel klappte perfekt und das Rennen ging entlang der schönen Seite des Sees dem Ziel entgegen. Aus ein paar Regentropfen kam es sintflutartig herunter, ob Zuschauer oder Wettkämpfer, Alle wurden in etwa gleich nass.


Im Ziel angekommen ertönte es im Lautsprecher gleich, dass ich in der Kategorie gewonnen habe. Da es jedoch noch einen zweiten Startblock gab, traute ich dem nicht ganz so fest.


Wenig später kam dann auch Peter ins Ziel. Als 16. im Paarlauf 2 sind wir sehr zufrieden mit unserem Wettkampf im Kanton Zug.

Es war dann wirklich so, dass es beim 1. Kategorienrang geblieben ist. Rangverkündigung und sofort zu unseren Urnerkollegen, welche im Restaurant am Essen waren. Ein schöner Ausklang und … wie schon so oft… der Regen war längst vorbei!


Es gibt jetzt nochmals etwas Rückblick zu lesen, bevor es zum Aktuellen geht!

21 Ansichten

Comments


bottom of page