top of page
  • Moni

Kristiansand


Ein schöner Ort dieses Kristiansand. Grosse Quaianlagen links und rechts vom Hafen, der Fisketorget mit den Fischrestaurants mit seiner speziellen Atmosphäre hat so etwas wie klein Venedig, die Stadt mit den Schachbrett Strassen, viele gute Radwege und ganz in der Nähe ist Natur pur zum Wandern / Joggen mit vielen kleinen Seen.

Kristiansand ist ein gut besuchter Ort mit und ohne Sandstrand.

Einfahrt nach Kristiansand, Steininseln hat es da viele und das Fischerboot war wirklich enorm schräg (liegt nicht an der Fotografin)


Bevor wir Amelia im kleinen Hafenteil fest hatten, war noch schnell etwas Action angesagt. Wir waren auf den letzten paar Seemeilen nur noch mit gerafftem Yankee unterwegs.


Da zu Hause etwas nicht in Ordnung war und Peter sagte er hätte schon Zeit zum telefonieren, wir die gesagte Person nicht erreichten…. bekamen wir etwas später einen Anruf zurück. Peter meinte es gehe immer noch zum Telefonieren, obwohl links und rechts kleine Motorboote um die Wette fuhren. So erklärte er etwas und … da kam ein kleines Kreuzfahrtschiff von der Backbordseite ziemlich rassig daher.


Peter gab mir das Telefon, ich sprach weiter, Peter fuhr sofort eine Halse, Amelia stoppte auf, danach drehte er das Boot, bis wir wieder in selber Fahrtrichtung waren, musste dabei noch einer Fischerboje ausweichen, welche 2 Meter neben uns im Wasser war. Das Telefonat verschoben wir auf später, ich machte noch ein paar Fotos, denn die Person hat ja alles durch den Hörer mitbekommen. Ruckzuck Zackzack ging das.

Da war der Spuk vorbei


Im grossen Hafenteil passte uns kein Platz und so schauten wir noch im kleinen Hafenteil bei der Festung.

Ein aufmerksamer Motorbootfahrer winkte uns zu, dass es Platz habe, er und sein Kollege standen auch am Steg und halfen uns beim Anlegen. Das war lieb von denen, Motorbootfahrer der anderen Art, welche helfen erlebten wir. Die Beiden sind aus Alesund und die nächste Etappe, welche sie fahren (mit. ca. 28 Knoten) wird am Sonntag nach Stavanger sein.

Bei herrlichem Wetter zwar ein kühler Wind, gab es zuerst mal etwas Flüssiges und das Essen gab es an Deck, jedoch eingehüllt in Amelias Wintergarten.

In Kristiansand sieht man auch viele angepflanzte Blumenkiste, -rabatten es wirkt gepflegt.


Bereits Morgen werden wir weiter ziehen. Wohin es geht ist noch nicht genau bekannt.


Wer sich fragt, wie lange wir noch unterwegs sind, dem können wir sagen: nicht mehr lange. Dies stimmt jedoch nur teilweise.

Die Aufklärung dazu, wie immer…. wird bald im Blog zu lesen sein, denn dieser Haupttörn mit dem Thema Rund Island wird nicht der Abschlusstörn von Amelia in diesem Jahr sein.

28 Ansichten

留言


bottom of page