top of page
  • Moni

Heimaey Wanderung Nr. 1

Hans und ich fanden nach wenigen Minuten den Einstieg zu unserer Wanderung. Es ging bald mal auf den Hügel rauf.

Die Filmkamera nahm auch fleissig auf und einen Statisten gab es ja auch ;-)

Wir waren noch nicht oben angelangt war das Wetter immer trüber, die Aussicht immer schlechter und es setzte dann auch mal der Regen ein. Uns machte es nichts aus und wir stiegen weiter nach oben.

Von dort ging es der Krete nach weiter. Hans meinte dann: sollen wir nicht lieber umkehren wegen Peter? Unsere Schlafrythmen an Bord waren meistens zwischen 3 und 4 Stunden und so lange waren wir noch nicht unterwegs. So wanderten wir weiter und es wurde zusehends wärmer, die Sonne lachte erneut.

Eine Filmszene musste dann noch gespielt werden, welche erst bei Klappe die zweite von der Regie akzeptiert wurde.

Ein Ehepaar aus dem Südtirol trafen wir noch an, welche uns noch den einen Abstecher empfahl und wir natürlich auch noch machten. Danach kam der Abstieg zum Festivalgelände bei dem sie fleissig am aufbauen sind. Immer am ersten Augustwochenende ist über 3 Tage Musikfest, am 2. August feiern sie auf den Westmännerinseln in Heimaey noch den Nationalfeiertag etc.... Wer also einmal hier dabei sein möchte, muss die Fähre lange im voraus buchen, kurzfristig auf die Insel zu gelangen geht nicht.


Als wir zurück an Bord kamen, war Skipper Peter gerade erst aus seinem Tiefschlaf erwacht.


Er sah dementsprechend verschlafen aus.

Wir haben nichts falsches gemacht und die Zeit bei Sonne pur ausgenützt.


In 2 Stunden, haben wir 5.32 km mit 307 Hm zurückgelegt inkl. Foto- und andere Stopp's



Der Tag ist ja noch lang und da meinte Peter: wir könnten uns ja noch auf die lange Inselrunde machen (16 km gemäss Führer)






11 Ansichten

Comments


bottom of page