top of page
  • Moni

Amelia und Crew zum ersten Mal in Varberg

Welch schöne Bilder aus dem Norden kommen, Sonnenuntergänge in all den leuchtenden Farben. Mildes Wetter, draussen an Deck sitzen Apéro trinken, essen alles geht und wie man so vernimmt, wird dies sehr genossen!


Weshalb erneut ich aus der Schweiz einen Blogeintrag schreibe und nicht direkt vom Skipper selbst ist das, ich weiss wie es ist und wieviel Zeit man in etwa benötigt, um einen Blogeintrag mit Foto(s) zu schreiben.

Peter schreibt dafür sehr ausführlich Posts auf der Trackingroute und diese sind jeweils an Ort und stelle erfasst.

Auf unserem Törn musste ich dies alle auch zuerst herausfinden wie, was funktioniert und es ist wirklich so, dass ein Post schnell auf dem IPad im Predictwindprogramm erfasst werden kann und via IRIDIUMGO und Satelliten oder allenfalls WLAN hochgeladen werden kann. Eine kurze Sache und ist einfach, deshalb wenn nichts im Blog steht, Peter hat sicher früher oder später ausführlich einen Post auf der Trackingroute geschrieben.

Einen Tag vor seiner Abreise hat er eine Kurslektion betreffend Posts und Blog erhalten. Er macht das auf alle Fälle sehr gut und ich denke, wenn er mal mehr Zeit hat kommen auch Bilder etc. von den vergangenen Tagen etc..

Nun wie der Titel sagt, ist Amelia und die beiden Skipper Paddy und Peter zum ersten Mal in Varberg. Sie sind gestern von der schönen Insel Anholt direkt dahin gesegelt. James hat souverän gesteuert und erneut haben sie einen fantastischen Abend im Hafen erlebt. Apéro an Deck und gekocht und gegrillt haben sie zusammen.

Was gab es denn? Gemäss den Angaben von Peter:

Schweinsfilet vom Grill, Reis, Kabisgemüse und Pilzsauce

Das Dessert durfte natürlich nicht fehlen, denn ohne Glace geht in diesem Jahr nicht viel 😉, es wäre schlimm bis gefährlich geworden, wenn dies ausgegangen wäre. 😮 Paddy musste auf Anholt noch welches einkaufen.


Auffällig für mich ist, dass Amelia immer sofort abgespritzt wird. Wenn wir zu zweit unterwegs waren, wollte ich das meistens tun, aber für Peter war dies nicht so eilend. Egal zu welcher Zeit sie auch immer ankommen steht: wir haben Amelia noch abgespritzt. Wird dies jetzt neu ins Programm aufgenommen?


Nun zurück nochmals nach Varberg, Paddy und Peter wollen heute Vormittag die Festung und das Städtchen anschauen bevor sie am Nachmittag irgend eine Ankerbucht anpeilen werden. Erneut Sonne pur und kaum bis wenig Wind.


Direkt beim Hafen ist der Camperstellplatz wie Peter erzählt hat und das kleine, rote unscheinbare Häuschen ist das Sanitärgebäude, welches neu renoviert und mit super Duschen ausgestattet ist. Wellnessduschen in diversen Ausführungen, da lässt man sich‘s wohlgehen.


Mal schauen, wie ihnen Varberg gefällt! Peter wird sicher in einem nächsten Post darüber berichten. Amelia wird gegen später ja wieder unterwegs sein.


Aus der mit Bise sonnig, jedoch frischen Ostschweiz d‘ Moni (in der Hoffnung nicht über- oder untertrieben zu haben)

27 Ansichten

Comments


bottom of page