top of page
  • Moni

Aktuelles und Altes

Aktualisiert: 18. Apr.

Seit letztem Donnerstag ist es nun soweit: Amelia wird auf der Brokerseite zum Verkauf angeboten!

Fredrik Sundberg hat gute Arbeit geleistet und hat Amelia mit all ihren Installationen ins gute Licht gesetzt.



Eine neue Zeitreise wird für Amelia nun beginnen. Gerne wird Fredrik Sundberg Auskunft über Amelia geben und sie den Leuten zeigen, welche genau eine „Amelia“ suchen und mit ihr auf Langfahrt gehen wollen. Das Büro der Berthon Skandinavia liegt nur 10 Minuten von der Werft entfernt.

Zusammen mit Henrik von der Vindö Marin, ist Fredrik bestens informiert, was in der Werft seit Herbst 2016 alles gemacht wurde. Die Vindö Marin hat alles dokumentiert.


Amelia bleibt solange in der geschützten Halle, bis ein konkreter Käufer gefunden ist. Deswegen sind die aktuellen Amelia Fotos auf der Page www.berthonscandinavia.se ohne Mast, die Installationen noch so, wie sie eben im Winterlager sind.

Die Arbeiter der Vindö Marin haben an der Amelia die normalen Servicearbeiten, das Unterwasser, die Politur und das, was wir immer gemacht haben wollten, erledigt.


Nochmals die Amelia Dokumentation auf YouTube von Peter:


Wir waren am 12./13. März nochmals in Schweden und haben die restlichen Dinge geräumt. Peter hat Fredrik das ganze Boot gezeigt und erklärt.

Das Holz im Innenraum des Bootes haben wir mit Möbelpolitur behandelt, wie wir es jedes Jahr tun.

Nun wird es sich zeigen, wann wir zum nächsten Mal zur Werft fahren werden.


Das sind die News von Amelia.


Was für alte Geschichten können wir seit dem letzten Blogbeitrag noch erzählen?

Waschen, waschen, waschen, sortieren, versorgen, verkaufen, wegschmeissen …… was sich da so alles auf einem Boot angesammelt hat. Das benötigte seine Zeit und es liegen immer noch so Einzelheiten herum.

Wenn man schon am Sortieren ist….. ja und da haben wir im gesamten Haus, der Garage das Gleiche gemacht. Unbenutztes verkauft, entsorgt……


Daneben waren wir ein paar Tage mit Uli’s Gruppe bei Bergführer / Skitechniklehrer Kai am Freeriden / Touren im Kaunertal.


Dann gab Peter an drei Abenden im Februar seinen Kurs Navigation mit elektronischen Mitteln für den CCS Bodensee. Die Kursteilnehmer waren sehr interessiert, Peter hatte viel Freude.


Für den SAC hat Peter die Dolomiten Skisafari Anfang März angeboten, welche von der Alpinschule Tödi durch Regula und Bergführer Sandro bestens durchgeführt wurde. Wir hatten da wirklich Schneeglück, denn drei Wochen davor, hatte es in dieser Region kaum Schnee. Das Wetter in dieser Woche von strahlend blau bis nebeltrüb, die 3 Zinnen haben wir deswegen nicht gesehen.



Somit ist diese Tour für 2025 nochmals geplant 🤭.


Die Tourenskier haben wir in diesem Winter sonst kaum bewegt. Dafür haben wir das gute Wetter um Ostern herum für Cravel- oder Biketouren ausgenützt.



Wieder einmal „ a me Läufli“ 😍 gsi, da lacht mein Herz 🏃🏻‍♀️‍➡️. Ja, Gaby sie kann es noch Speedy Gonzales 🤭 auch wenn zwei Tage davor 106 km Cravelbike (Flaach-Basel) am Tag davor 45 km Cravelbike (Flaach-Schaffhausen-Flaach) die Beine schwer gemacht haben.



Die 4 heissen Runden in Eglisau ab 14 Uhr gingen besser als gedacht. Nicht mehr so schnell, dafür als Älteste über die 10 km dennoch Platz 2 erreicht.



Auch Peter war unterwegs, 5 km also 2 Runden um sein Knie zu schonen. Er war super, hat gut eingeteilt und absolvierte die zweite Runde sogar schneller!


Im Garten wurde auch bereits gesät und gepflanzt. Es hat immer noch etwas Gemüse vom letzten Herbst, wie Lauch, Randen, letzte Endivien und heute gibt es den ersten Kopfsalat, der gut überwintert hat.



Es läuft, fährt, spriesst bei uns!




59 Ansichten

Comments


bottom of page