top of page
  • Moni

Aktuelles an Bord der Amelia

Viele fragen sich wohl, was macht denn die Crew jetzt? Amelia hat die Vindö am Montag ca. 14 Uhr erreicht und liegt nun im Werfthafen. Da kann man doch einfach den Schlüssel umdrehen und nach Hause reisen, Amelia wird wohl ab dem 11. September wieder unterwegs sein.


Es gibt trotzdem noch einiges zu tun. Zum Einen haben wir Amelia seit wir Norwegen verlassen haben, noch nicht mit Frischwasser abgespritzt und mit Mittel geputzt. Sie ist salzklebrig überall, an den Ankerplätzen gibt es bekanntlich kein Frischwasser und schön sieht das allemal nicht aus.

Gesagt getan, kaum angekommen, ging es ans abspritzen und putzen. Wasserspielereien solcher Art ist sehr angenehm, wenn man denkt, dass es knapp 30 Grad warm war und wir dies nicht so gewohnt sind. Auch wenn wir ab und zu vom Wasser geduscht wurden, war das eine Wohltat.

Irgendwann kam dann Henrik vorbei und so quatschten die beiden Herren am Steg und ich putzte zuhörend weiter. Termine wurden abgemacht und diverse Dinge besprochen.


Am Dienstagvormittag soll Niklas an Bord kommen betreffend der nicht funktionierenden, elektronischen Teile. Wann das denn sein wird.... ist immer ungewiss, wir dachten mal ca. 10 Uhr dem war nicht so, es wurde ca. +/- 11:15

Uhr.

Nun wird am Mittwochmorgen 07:30 Uhr Niklas an Bord kommen und danach wird getestet was das Zeug hält. Peter und Niklas werden den Fehler dieses "superwind" Windgenerator ,der Strom machen sollte, suchen und hoffentlich auch finden!


Den Dienstagmorgen hat Peter, wie gewohnt nach einem Törn, seine in Sudel geschriebenen Notizen, in Listen auf den PC geschrieben, ausgedruckt für Henrik und dieses Mal auch für Niklas. Dies und das am Boot erledigt.

Und immer wieder kam mal kurz ein kurzer Regenguss dazwischen, dass Arbeiten an Deck nicht gemacht werden konnten.

Meine Arbeit war: diverse Dinge putzen, Lebensmittel verstauen damit alles beieinander ist für die Törns ab September, (dass es auffindbar ist für die Herren) Dinge welche nach Hause kommen aussortieren, packen, Blog schreiben während der Besprechung der drei Herren.


Mitte Nachmittag fuhren wir noch zum Einkaufen und der Tag war bald mal vorbei. Doch von dem geplanten Essen um ca. 18 Uhr wurde es nach 19 Uhr, da immer wieder etwas zum Vorschein kam, was noch zu tun war oder wir machten uns selber noch Arbeit. Wie etwa das Versenken meines Gurtes im Wasser... zum guten Glück ist Peter ein guter Taucher und er holte mir das versenkte Teil. Das was Peter anstellte ist besser, wenn ich dies nicht aufschreibe, war schnell gemacht, aber mit negativer Wirkung ziemlich lätz gelaufen ;-(


Dies die News aus der Werft in Schweden, welche wir am Donnerstag im Verlaufe des Vormittags verlassen werden.


31 Ansichten

Comments


bottom of page