top of page
  • Moni

Göteborg

Amelia war in ihrer ersten Salzwassersaison 2016 bereits einmal in Göteborg im Stadthafen Lilla Bommen. Damals war es September und wir kamen mit den Gästen Regula und Urs vom Götakanal her. Damals unternahmen wir eine Fahrradtour in der Gegend, unter der Leitung von Urs.


Göteborg ist wirklich eine sehr schöne Stadt mit vielen grünen Flecken.

Wälder, Alleen, Pärke, Wasserkanäle für Kajak oder Bootstouren, viele Fahrradwege, der Vergnügungspark Liseberg, schöne Stadtviertel, grosser Containerhafen, Fähren zu den nahegelegenen Inseln, nach Dänemark oder Deutschland….. Göteborg ist eine Stadt, jedoch hat sie den Charme einer ländlichen Art.

Es wird viel gebaut in der Hafenumgebung, neue moderne Stadtviertel gibt es natürlich auch. Viele prunkvolle Häuser aus rotem Backstein säumen die Innenstadt, Museen, Theater, Opernhaus und viele Einkaufsläden, Cafés, Universitäten und diverse höhere Schulen. Es gibt vieles zu sehen in Göteborg!


Joggen geht in dieser Stadt sehr gut, ob den Kanälen entlang oder irgendwo in den Grünflächen. Wälder gibt es in unmittelbarer Nähe.

Wer Marathon liebt, der kann am 3. Sept. oder am 14. Oktober einen laufen.


Am Dienstag waren wir am Nachmittag etwas zu Fuss in der Stadt unterwegs. Wir liefen planlos herum, haben jedoch sehr viele schöne Quartiere gesehen.


Anfang Mai haben wir in St. Gallen einen Herrn kennengelernt, der für den mächtigen Holzbau des World of Volvo zuständig ist. Er hat uns davon erzählt, man sieht diesen Bau in der Nähe des Vergnügungspark Liseberg entstehen. 2024 soll dies eröffnet werden, das müssen wir dann unbedingt mal anschauen!



20 Ansichten

Comments


bottom of page